Liebe Klimaaktivist*innen und Energiekämpfebewegte!
hiermit laden wir Euch herzlich zum 4. Vorbereitungstreffen der Reclaim Power Tour ein. Das Treffen findet von Freitag Abend, 14. Juni, bis Samstag Abend, 15.Juni, in Freiburg statt. Damit sich die für viele weite Anreise lohnt, würden wir bei Interesse am Sonntag eine kleinere oder größere Schwarzwaldwanderung organisieren.

Hier findet ihr alles Wissenswerte zum Treffen und zur Reclaim Power Tour:

Ort:
KTS, Basler Straße 103, auf dem Deutsche Bahn Gelände (eine Wegbeschreibung findet ihr unter Anfahrt auf der Website der KTS: kts-freiburg.org)

Unterbringung, Verpflegung und Anmeldung:

Wir bitten euch darum, euch unter prozess-ag@reclaimpowertour.org anzumelden, damit wir wissen, wie viel Essen und Übernachtungsplätze gebraucht werden.

Bitte gebt auch an wann genau ihr plant an- und abzureisen und ob ihr am Sonntag für eine Wanderung bleiben wollt und könnt.

Wir können in den Räumen der KTS schlafen. Bringt bitte einen Schlafsack mit und zur Sicherheit vielleicht auch eine Isomatte.

Essen gibt es vor Ort. Bitte denkt daran, Geld für Fahrtkostensoli, Vokü- und Übernachtungsspende mitzubringen (wenn ihr kein Geld habt, könnt ihr natürlich trotzdem kommen!)

Tagesordnung:

Freitag:

19 Uhr: Abendessen
20-22 Uhr: Begrüßung, Vorstellungsrunde, Fragen zur Tour für Neueinsteiger*innen (bei Bedarf), Updates aus den AGs, Was brauchen die AGs vom Plenum und umgekehrt?

Samstag:
09:00 – 10:00 Frühstück
10:00 – 13:00 AG-Phase 1
13:00 – 14:00 Mittagessen
14:00 – 16:30 AG-Phase 2
16:30 – 19:00 Abschlussplenum
19:00 Abendessen

Sonntag:

Abreise und/oder Wanderung

Fahrtkosten:

Wir möchten gerne, wie beim letzten Mal, für die Fahrtkosten zusammenlegen, d.h. wenn ihr kein Geld aber hohe Fahrtkosten habt, dann könnt ihr etwas aus dem Topf herausnehmen, wenn ihr genug Geld und kaum Fahrtkosten habt, dann wäre es schön, wenn ihr etwas hineinlegen könntet.

Arbeitsgruppen:

Wenn ihr zum ersten Mal dabei seid, könnt ihr euch während des Treffens einer AG anschließen (alle freuen sich über Verstärkung!) Folgende AGs gibt es bisher:

Prozess-AG: kümmert sich um die Vorbereitung der Treffen und spielt Feuerwehr, wenn es hakt und klemmt: prozess-ag[ät.]reclaimpower.org

Radel-AG: kümmert sich um Route, Aktionen und Logistik der Fahrradtour von der Lausitz zum rheinischen Klimacamp: radel-ag[ät.]reclaimpower.org

Südrouten-AG: kümmert sich um die Organisation einer Fahrradtour von Freiburg und Stuttgart in Richtung Rheinland: suedtour[ät.]reclaimpowertour.org

Kommunikations-AG: kümmert sich um Mobiliserung, Webseiten, später auch um die Pressearbeit: kom-ag[ät.]reclaimpowertour.org

Finanz-AG: kümmert sich darum, dass genug Geld da ist: finanz-ag[ät.]reclaimpower.org

Unterstützung bei der Moderation:

Wir freuen uns über Leute, die mit moderieren wollen. Wenn ihr darauf Lust habt (auch wenn ihr es noch nie gemacht habt, nur Mut!), dann meldet Euch am besten bei der Prozess-AG (prozess-ag[ät.]reclaimpowertour.org).

Für alle weiteren Fragen wendet euch bitte an info[ät.]reclaimpowertour.org

Worum geht es bei der Reclaim Power Tour?
******************************************************

Im Sommer 2013 werden zwei Fahrradkarawanen die verschiedenen Energiekämpfe in Deutschland besuchen, vernetzen und stärken. Unser Ziel: das Klimacamp im Rheinland. Sie alle suchen noch Mitstreiter_innen!

Waldbesetzungen, Zugblockaden, neue Initiativen gegen Fracking und CCS oder die Proteste gegen Kohleimporte beim Hamburger Hafengeburtstag: Die Klimabewegung ist in Fahrt gekommen! Wir werden aber noch einen Gang zulegen: Mit zwei Fahrradkarawanen wollen wir Orte aktueller Energiekämpfe verbinden.

Die Ost-West-Route (21.07.-23.08.) verbindet das Klimacamp in der Lausitz mit dem Klimacamp im Rheinischen Braunkohlerevier. Im Süden starten wir Mitte August von Freiburg und Stuttgart und werden dem Verlauf von Rhein und Neckar bis nach Köln folgen, wo am 23.08. beide Fahrradkarawanen zusammentreffen und gemeinsam an einer Critical Mass teilnehmen. Am nächsten Tag fahren wir dann alle zusammen zum Klimacamp im Rheinland (23.08.-01.09. 2013). Dort schließen sich das Reclaim the Fields Camp (28.08-05.09.2013) und viertägige Aktionstage an (28.08.-01.09.2013).

Unsere Devise ist über den ganzen Sommer: Der Weg ist das Ziel.

Der Erfolg der Tour hängt auch davon ab, dass sich Leute aus unterschiedlichen Perspektiven und Hintergünden einbringen. Das ist auf vielfältige Weise möglich:

** Beteiligt euch an der Gesamtorganisation der Tour! **

** Organisiert eine Station oder sogar eine Aktion! **

** Stellt bereits geplante Aktionen und Veranstaltungen in den Kontext der Reclaim Power Tour! **

** Fahrt mit und bringt eure Themen direkt ein! **

Mailt einfach an info(ät.reclaimpowertour.org – wir melden uns dann.

Alle bisherigen Stationen findet ihr hier: reclaimpowertour.org auch auf einer Karte. Gerne zeichnen wir auch Eure lokalen Energiekämpfe und Aktionen mit ein und verlinken diese mit unserer Website.

Die Ost-West-Route führt bisher vom Klimacamp in der Lausitz (Braunkohletagebau)

u.a. über folgende Stationen: Cottbus (Vattenfall), Berlin (Energietisch, A100, Flüchtlingscamp), Stendal/ Altmark (CCS, Fracking, RWE), Lüchow/ Wendland (Atommüll, Fracking), Hannover, Osnabrück (Fracking), Münster (Atomkraft), Essen (RWE) und Düsseldorf (Rheinmetal) ins Klimacamp im Rheinland.

Kontakt: radel-ag[ät]reclaimpowertour.org

Die Südtour wird in Freiburg und Stuttgart mit großen Auftaktaktionen beginnen. Beide Routen werden in Mannheim aufeinandertreffen, von wo aus wir dem Verlauf des Rheins bis nach Köln folgen. Bisher sind folgedne Stationen geplant: Karlsruhe (EnBW, Kohlekraft), Stuttgart, Neckarwestheim (Atomkraft), Obrigheim (Atomkraft), Mannheim (Kohlekraft), Mainz/Wiesbaden, Koblenz, Bonn, Köln (Critical Mass).

Kontakt: ekib-freiburg[ät]lists.riseup.net

Die vorgeschlagenen Routen spiegeln den Stand der bisherigen Planung wieder. Wie die Reclaim Power Tour schlussendlich aussieht, hängt auch von euch ab. Wenn ihr Energiekämpfe führt, die nicht an der Strecke liegen, organisiert Zuflüsse, die dann zu den Hauptroutenstoßen.

Natürlich freuen wir uns auch über weitere Routen zum Beispiel aus dem Norden

oder dem Westen (Polen, Niederlande, Belgien, Frankreich). Wenn ihr Euch einbringen möchtet, schreibt uns am besten möglichst bald eine Mail an info[ät]reclaimpowertour.org und informiert uns über Eure Pläne, damit wir sie im Kontext der Tour bewerben können.

Netzwerk Energiekämpfe in Bewegung

Das Netzwerk Energiekämpfe in Bewegung (EKIB) verfolgt das Ziel verschiedene Energiekämpfe stärker zu verknüpfen. Mit der Reclaim Power Tour wollen wir zum einen den Energieriesen realen Widerstand bieten, auch über den Zeitraum der Tour hinaus. Zudem möchten wir für eine konzernfreie, dezentral vernetzte, ökologische und demokratische Energieversorgung werben. Unser Netzwerk ist offen für alle, die diese Vision mit uns teilen. Ein kritischer Umgang mit Sexismus, Rassismus, Homophobie, Handicapismus und andere Formen der Diskriminierung ist für uns selbstverständlich und wir wünschen uns einen solchen auch von allen anderen, die sich an der Tour beteiligen möchten. Mehr Informationen findet ihr unter ekib.org und reclaimpowertour.org