Kohleausstieg ist Handarbeit – System Change not Climate Change

Auf in den Anti-Kohle-/System-Change-Block auf der Energiewendedemo:
30. November 2013 um 13:00 Uhr, Washingtonplatz vor dem Hauptbahnhof Berlin
Treffpunkt: Beim Vattenfallriesen in der Demo

Die Koalitionsverhandlungen laufen ganz im Sinne der Kohleindustrie, der Berliner Senat verkohlt die Bürger*innen mit der Verlegung des Volksentscheids und die EU-Kommission will die Energiewende abwürgen. Gleichzeitig steigt die Kohleverstromung bundesweit, Ökosysteme steuern auf einen Kollaps zu und von den internationalen Klimaverhandlungen erwarten wir schon lange nicht mehr als heiße Luft.
Höchste Zeit für aktiven Klimaschutz, höchste Zeit für eine Energiebewegung von unten! Für den 30. November ruft ein breites Bündnis zu einer Demo für die Energiewende auf. Die Demo hat das Anliegen, einen von allen gesellschaftlichen Schichten getragenen Protest auf die Straße zu bringen, der so divers und wirksam werden soll wie die Anti-Atom-Bewegung. Lasst uns diese wachsende Bewegung unterstützen – radikal und solidarisch!
Energiewende heißt für uns nicht: Politiker*innen bitten, mehr Windräder aufzustellen, die Verantwortung abzugeben und auf Lösungen von „oben“ zu warten. Wir nehmen die Frage, wie und für wen Energie erzeugt wird, selbst in die Hand. Energiewende heißt deshalb für uns: an Machtstrukturen rütteln. Verteilungsfragen stellen. Ein Wirtschaftssystem hinterfragen, das dem Diktat des Wachstumszwangs unterliegt, auf Ausbeutung beruht sowie unwiderruflich Ökosysteme und menschliche Lebensgrundlagen zerstört. Energiewende heißt für uns: Raum für Selbstverwaltung und basisdemokratische Strukturen schaffen.
Mit der Devise „System Change not Climate Change“ wollen wir ein sichtbarer Teil der weltweiten Energie(kämpfe)bewegung sein. Wir wollen den Energiekonzernen wieder Fesseln anlegen und uns mit Menschen solidarisieren, die schon jetzt  aufgrund von klimawandelbedingt zunehmenden Extremwetterlagen wie aktuell der Taifun „Haiyan“ ihre Lebensgrundlagen verlieren. Wir zeigen klare Kante gegen den fossilen Kapitalismus!
Also, packt Transparente ein, lauft mit im Energiekämpfe-Block und protestiert gegen die Zerstörung des Klimasystems, für den sofortigen Ausstieg aus Kohle und Atom, für eine dezentrale und basisdemokratisch kontrollierte Energieversorgung, gegen Stromabklemmungen und unsoziale Kostenverteilungen der Energiewende von oben, gegen die Mär des „Grünen“ Kapitalismus…!
Wir entscheiden, wie unsere Energie produziert wird und wer sie bekommt. – Reclaim Power!
Aufrufende: „Aktionsbündnis Kohleausstieg ist Handarbeit!“

Flyer_vornAufruf